Urlaub in Gelsenkirchen

Für Jenny und Basti von 22places.de haben wir einen kleinen Reiseführer erstellt. Jenny und Basti sind bekannt als Weltenbummler, Blogger und als erstklassige Reisefotografen.
Unser Bericht wird in den nächsten 14 Tagen,auf 22places.de, veröffentlicht. 🙂
Diese Fragen haben Sie uns gestellt.

Frage 1: Wer seit ihr und warum seit ihr Experten für Gelsenkirchen?
Hallo, wir sind Ingrid und Gerhard aus Gelsenkirchen. Ingrid ist ein Gelsenkirchener Kind und wohnt seit 66 Jahren in GE. Den Gerhard hat sie vor 10 Jahren nach GE gelockt. Wir sind jetzt Rentner mit ein ganz wenig Zeit. Diese nutzen wir für Fahrradtouren in und um Gelsenkirchen. Irgendwann haben wir uns gedacht die ganze Schönheit und Vielfalt von GE muss endlich in Fotos festgehalten werden.
Seitdem veröffentlichen wir Bilder von GE auf i-love-gelsenkirchen.de. Vieles was wir hier vorstellen findet ihr auch auf dieser Homepage.
Wir haben festgestellt, je besser wir GE kennen lernen desto mehr schöne Ecken entdecken wir 🙂

Frage 2: Wenn ihr Gelsenkirchen in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?
Emotional, Kunterbunt, Geradeaus

Frage 3: Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Gelsenkirchen reisen?
Gelsenkirchen ist vielfältig an Kultur und Landschaft und besteht nicht nur aus dem weltbekannten Fußballverein Schalke 04. GE ist keine Steinwüste sondern eine Stadt mit sehr viel grün, mit Parkanlagen, Wäldern und Seen zum relaxen und noch mehr interessanten Menschen aus über 140 Nationen.
Wer wissen will wie die Menschen in GE ticken, der setzt sich einfach in die Straßenbahn und nimmt die Linie 301. Vom HBF GE fährt man zur Endstation in Gelsenkirchen Horst und zurück. Fahrzeit ca. 100 Minuten.

Frage 4: Was gibt es in Gelsenkirchen, was es nirgends sonst gibt?
1000 %ige blau weiße Liebe. Schalke 04 sitzt tief im Herzen und wird äußerst intensiv gelebt.

Frage 5: Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Gelsenkirchen kommt?
Zeche Hugo mit dem Grünlabor, Nordsternpark, Schüngelberg Museum, Schloss Berge, Schloss Horst, Wasserburg Haus Lüttinghof, Halde Rungenberg, Halde Rhein Elbe, Veltins Arena, Glückauf Kampfbahn, Stölting Hafen, Hans Sachs Haus, Wissenschaftspark in Ückendorf, Grimmberger Sichel. Radtouren am Rhein-Herne-Kanal oder über die Erzbahntrasse u.v.m.

Frage 6: Was kann man in Gelsenkirchen machen, wenn es regnet?
Die kleine Eckkneipe im Stadtteil besuchen, Erholung in der Salzgrotte in GE-Scholven. Museumsbesuche. Zum Beispiel: Zeche Consolidation, Bergbau Sammlung Rotthausen, Industriedenkmal Hugobahn, Skulpturenwald, Schalke Museum, Städtisches Museum Gelsenkirchen, Zeche Nordstern, Bahnbetriebswerk GE-Bismarck, Kunstmuseum GE Buer, Sankt Urbanus Kirche, etc.
Besuch des Nienhauser Gesundheitszentrums mit Solebad, Sauna etc.
Der Alma Park in GE Ückendorf. Spiele in einem der größten Indoor Freizeitparks Deutschlands. Auf ca. 9000m² findet Ihr einen Mix aus traditionellem und Abenteuer-Teamsport.
2 Kinos. Das Apollo Cinema Multiplex und die Schauburg bieten immer die neusten Filme.
Den VROOM (Virtual Reality Games) in GE Ückendorf.

Frage 7: Was kann man mit Kindern in Gelsenkirchen machen?
Kinder sind im ZOOM Erlebnispark bestens aufgehoben. Der Zoo ist so interessant dass man mindestens 5 Tage dort verbringen kann.
Trampolino oder Caseball im Schalker Sportpark
Nordsternpark mit den großen Spielplätzen.
Nienhauser Gesundheitszentrum mit Schwimmbad etc.
Trendsportanlage Consol mit Skatepark, Inlinehockey-Spielfeld, Beachvolleyballfeld u.v.m.
Eine Büdchen Tour mit den Kids und mal wieder so richtig Süßigkeiten naschen die es dort reichhaltig gibt.
Schiffstour mit der Weißen Flotte. Abfahrt ist vom Stölting Hafen in GE Bismarck.
Sehr interessant ist auch ein Tag mit Lamas an der Kinderburg im Revierpark Nienhausen.
Der Ziegemichel Hof, ein Lehr- und Erlebnisbauernhof in GE-Hessler

Frage 8: Wenn ihr einmal den Drang verspürt, aus der Stadt hinauszufahren, wo fahrt ihr hin? Biergarten Gut Steinhausen in Wanne Eickel ganz in der Nähe der Cranger Kirmes
Holgers Bude auf der Erzbahntrasse. Beide sind auch sehr gut mit dem Rad zu erreichen.

Frage 9: Welchen Ort könnt ihr zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?
Die Seele baumeln lassen können wir wunderbar im Bereich der Bergackerstraße in Eckerresse. Von dort hat man einen wunderbaren Blick in die tiefer gelegen Stadtteile. Wenn man Glück hat dann fliegen dort die tollsten Modellflugzeuge durch die Luft. Der Modellflugplatz liegt in der Nähe.

Frage 10: Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Gelsenkirchen?
Ganz klar Halde Rungenberg und Halde Rhein Elbe. Hier habt ihr einen genialen Rundblick auf Gelsenkirchen und das ganze Ruhrgebiet. Auch vom Aussichtsturm im Nordsternpark hab ihr eine tolle Aussicht.

Frage 11: Ein Hobbyfotograf fragt euch nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wohin schickt ihr ihn?
In GE Eckerresse durch die Natur streifen. Auf den Wiesen findet man u.a. imposante Hochland Rinder. Keiner glaubt das es sich um Gelsenkirchen handelt wenn man Bilder davon zeigt!

Frage 12: Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?
KEIN Schalke Fan zu sein, denn das ist lebensgefährlich 😉
Die Kletterwand am Nordsternpark. Der Alpenverein Gelsenkirchen bietet hierfür auch Schnupperkurse an.
Ansonsten klettern und in der Luft hängen im Kletterzentrum Neoliet. Auch bekannt unter dem Namen Boulderbar Gelsenkirchen.

Frage 13: Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Gelsenkirchen zu kommen?
Das eine Event gibt es in Gelsenkirchen nicht. Das Angebot ist viel zu vielfältig! Musik von weltbekannten Stars, Gruppen und Fußball mit dem S04 in der Veltins Arena. Das Biathlon auf Schalke ist die weltweit größte Veranstaltung dieser Art. Das Musiktheater für den klassischen Bereich. Das Amphitheater ist eine wunderbare Freilichtbühne am Rhein-Herne Kanal. Einer der größten Trödelmärkte, in der BRD, findet jeden Samstag auf den Parkplätzen der Veltins Arena statt. Der Trödelmarkt ist auch unter dem Begriff Klein-Istanbul bekannt.

Frage 14
Gibt es ein Museum in Gelsenkirchen, das man auf keinen Fall verpassen darf? Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“
Weitere sehr interessante Museen findet ihr unter Frage 6

Frage 15: Durch welches Stadtviertel schlenderst ihr am liebsten und warum?
Ganz eindeutig Gelsenkirchen Buer. Buer hat eine schöne Fußgängerzone mit vielen noch Inhaber geführten Läden. Sehr schön ist auch der Feierabendmarkt mit kleiner aber feiner Fressmeile 🙂 und viel leckeres zu trinken. Der Feierabendmarkt ist immer Donnerstags ab 16 Uhr auf dem St. Urbanus-Kirchplatz

Frage 16: Welche kulinarische Spezialität muss man in Gelsenkirchen unbedingt mal probiert haben?
Diese Frage können wir nicht so einfach beantworten denn in GE bekommt man soviel verschiedenes und es schmeckt eigentlich immer. Wir futtern uns sprichwörtlich durch. Beim Spanier wird spanisch, beim Franzosen französisch, beim Rumäne wird rumänisch gegessen u.s.w. Irgend woher müssen ja unsere Kilos kommen 😉

Frage 17: Welches sind eure drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?
Wir gehen gerne in Restaurants die urgemütlich sind und ihren speziellen Charme haben. Schicki Micki ist nicht unser Ding. Die noch über eine Theke verfügen wo man, wie man bei uns sagt, ein nettes Pläuschken halten und Pilsken trinken kann. Nach ein paar Pilsken wird dann lecker gespeist. Watt willste mehr!
Hexenhäuschen in Buer (Bierkutscherschnitzel, Rumpsteak „Spelunken“ )
Onkel Hans in GE Rotthausen (Schweinefilet Wiesengrund, Red Hot Chili Pasta)
Der Emscherhusar in GE Horst (Krüstchen, Spaghetti allo Scoglio)

Frage 18: Wo gibt es den besten Burger der Stadt?
Burger essen wir sehr selten. Wir sind deshalb keine Experten. Freunde schwören auf den Burger von der Fleischmanufaktur „Das Ruhrkind“ am Stölting Hafen.
Wir können sagen, den wahrscheinlich weltbesten Döner gibt es beim Meister Döner auf der Ewaldstraße. Eine absolut leckere Curry Wurst gibt es bei Curry Heinz in GE-Beckhausen

Frage 19: Wo gibt es das beste Eis der Stadt?
Eisdiele Botticelli auf der Hochstraße in GE-Buer.
Zur Weihnachtszeit gibt es dort auch lecker lecker Glühwein.

Frage 20: Wo kann man am besten frühstücken?
Frühstücken müsst ihr unbedingt mal im Wolterhof in GE Resse. Lecker und reichhaltig und immer frisch. Am Nachmittag empfehlen wir euch dort die „kleinen“ selbstgemachten Tortenstücke zu probieren. Ein Mittagessen vorher muss dann nicht mehr sein!

Frage 21: Wo kann man am besten abends ausgehen?
In jedem Stadtteil findet ihr nette Kneipen und Restaurants zum Wohlfühlen.
Total angesagt ist die neue Gastronomie im Bereich vom Stölting Hafen mit dem Restaurant Das Ruhrkind, Restaurant PURiNO, das Eiskaffee La Luna und das M ONE für Cocktail- und Clubbingbegeisterte.
Für Jugendliche und Junggebliebene ist „die Hütte“ seit Jahrzehnten ein fester Treffpunkt.
Die Kaue in GE Schalke. In Club-Atmosphäre finden hier Kleinkunst- und Kabarettveranstaltungen statt. Auch eine Kneipe mit echtem Zechenflair gibt es in der Kaue.

Frage 22: Welches Hotel empfiehlst du Besuchern in Gelsenkirchen?
Schacht 3, in GE Horst, verfügt über Ferienwohnungen und Hotelzimmer.
Es sind aktuell 2 neue moderne Hotels geplant. Ferienwohnungen stehen auch immer mehr zur Verfügung. Es ist von preiswert bis ganz schön teuer alles zu bekommen. Da raten wir euch, sich über eine Suchmaschine zu informieren denn wir kennen euren Geldbeutel nicht.

„So dat hamwer geschafft! Schüssikowski vonne“ Ingrid und Gerhard

…und wenn ihr uns sucht dann schaut mal im Biergarten vom Wittekindshof, in GE-Erle, nach uns 🙂 Da kannse mit uns en Pläuschken halten und lecker Pilsken trinken.